STARTSEITE VEREIN KALENDER GALERIE TIPPS AUFGESPÜRT KONTAKT

Aufgespürt beim SKBF (Schweizerischer Klub der Beauceron Freunde)

© IG-Beauceron 2014
Die Lügen des Vorstandes des SKBF gehen munter weiter!!!!                                                   Dies haben wir auf der SKBF Seite gefunden: Die 11. Nationale Beauceron Suisse (80 Jahre Jubiläumsausstellung) in Bernex ist Geschichte. Mit 53 gemeldeten Beaucerons waren an der dieser Ausstellung mehr Beaucerons angemeldet, als an jeder früheren Nationalen des SKBF Doch..... 2008 waren 60 Hunde Beaucerons gemeldet 2009 Jubi  min. 78 Beaucerons gemeldet 2010 waren 55 Beaucerons gemeldet Wie lange wollen sich die Mitglieder des SKBF diese Unwarheiten und Lügen noch erdulden?
IG Beauceron erweckt Aufmerksamkeit                                                                                                                                           Hallo liebe Leser Es freut uns welche Aufmerksamkeit die IG-Beauceron erweckt, genau diesen Zweck verfolgt eine Interessengruppe. Jedes Mitglied des SKBF soll sich seine eigene Meinung bilden die IG Beauceron hilft lediglich dabei die Machenschaften des sogenannten Vorstandes des SKBF aufzudecken. Als Mitglied im SKBF würden wir uns aber schon langsam fragen warum: eine IG Beauceron überhaupt gegründet werden musste? ein grosser Teil der ehemaligen Vorstandsmitglieder mit unrechten Mitteln versucht werden aus dem SKBF zu streichen? sollte die IG-Beauceron nur lügen verbreiten? Zweck und Nutzen? wenn angeblich nichts stimmt, der Vorstand des SKBF so viel Zeit in die gegen Propaganda steckt und das mit weiteren Lügen und Unwahrheiten? ist wirklich alles Gold was glänzt?         seit wann ist dies im SKBF so? Welche Person im SKBF hat dies ausgelöst? ist diese Person und weitere noch tragbar im SKBF? Weitere Fragen über Fragen werden sich ansammeln und ob der Leithammel des SKBF dann überall eine Antwort aus seinem Ärmel schütteln kann wird immer wie unwahrscheinlicher. Lügen und Trügen kann auf die Dauer nicht gut gehen. Macht die Augen, Ohren und vorallem dann den Mund auf. Mit dem Radio Eriwan hat der Zentral Präsident des SKBF eine weitere kindliche und peinliche Aktion zu verantworten. Laut Statuten des SKBF ist die Vertretung des Klubes nach aussen Sache des Zentralpräsidenten und somit liegt alles auf der Website des SKBF publizierte in der Verantwortung von Enzo Rossi.  Lest es doch selbst wenn ihr euch amüsieren wollt. Website kennt ihr ja. Wir finden es schon fast traurig, wenn diese Herren oder dieser Herr an einem Nationalfeiertag keine andere Interessen und Aufgaben besitzt als sich solche Texte einfallen zu lassen. Wir sind auf die weiteren Peinlichkeiten gespannt welche sich der Leithammel des SKBF leistet. Der Vorstand Verein IG Beauceron
Solche Mitglieder wünscht sich der neue Vorstand des SKBF                                                     Nichts sehen, nichts hören und vor allem nichts sagen                                                 Einige Mitglieder des SKBF haben eine E-Mail oder und einen Brief des Zentralpräsidenten erhalten. Mit dem Thema Einladung zur Aussprache will der Vorstand des SKBF jene Mitglieder des SKBF, von der Liste des SKBF streichen, welche sich gegen die Machenschaften und illegalen Aktivitäten des neuen Vorstandes wehren und sich dies nicht einfach so gefallen lassen. Einfach nur Lachhaft lest hier selbst wie Primitiv sich der Vorstand verhält. Hier könnt Ihr sehen wer bereits eine solche Einladung erhalten hat und bei welchen Mitgliedern sicherlich noch eine folgen wird. schaut euch auch die Zeiten an, an welchen die Mitglieder eingeladen wurden. 1. Winu          17. April  10-00h 2. Editta          7. Mai      21-30h 3. Fabian         7. Mai     19-30h 4. René? 5. Enrico? 6. Nicole? Eine Säuberungsaktion? Angst? Angst vor den Warheiten welche auf IG Beuceron zu lesen sind?  Jeder Schweizer kann seine freie Meinung äussern und jeden Glauben ausüben und wo ist hier die Demokratie??
Die unzulässigen "Beschlüsse von Marly"                                                                              Wie nicht anders erwartet, wurde die ohnehin statutenwidrige Generalversammlung in Marly in exakt derselben Fasson abgehalten, wie Angelo Steccanella mit seinen Vasallen die Macht an sich gerissen hat. Zudem wurden in Marly langjährige, verdiente Mitglieder daran gehindert, ihre Rechte einzufordern und wurden beschimpft. Unter physischen Drohungen hiess man sie zu "verschwinden". All dessen ungeachtet, wurden die Beschlüsse ausschliesslich gestützt auf die Darstellung von Angelo Steccanella und seiner Vasallen gefasst. Seit dem Putsch und der nachfolgenden Verfremdung des Zentralvorstands am 19. Januar 2014, anerkennt der Zentralpräsident und weitere Mitglieder den Zentralvorstand des SKBF sowie seine Beschlüsse nicht an. Der Zentralpräsident hat nun gegen die seit dem 19. Januar 2014 gefassten Beschlüsse beim Verbandsgericht der SKG Rekurs erhoben.